OCHTUMVERBAND

Danziger Str. 3
27243 Harpstedt
 
Tel          04244 - 92 68 - 0
Fax         04244 - 16 13
eMail       info@ochtumverband.de

 

Öffnungszeiten

Mo - Do
Fr



Design

7.30 - 12.30 und 13.00 - 16:15
7.30 - 12.00



(c) 2013 by  www.KRquadrat.com

Fischaufstiegsanlagen

Im Rahmen des Fließgewässerschutzprogramms wurden in den vergangenen Jahren auch im Verbandsgebiet des Ochtumverbandes an Delme, Welse und Klosterbach Wehr- und Stauanlagen sowie Sohlabstürze mittels Fischaufstiegsanlagen und Sohlgleiten passierbar gemacht. Allein an der Delme konnten so seit 1994 insgesamt 5 Fischaufstiegsanlagen und 12 Sohlgleiten mit einem Kostenvolumen von rd. 600.000 Euro hergestellt werden. Die Fischaufstiegsanlagen wurden -in Abhängigkeit von den örtlichen Verhältnissen- entweder als naturnahes Nebengerinne (Bypass) parallel zum Hauptstrom oder als rein technisches Bauwerk (Vertikal-Slot-Pass) im Seitenschluss des Gewässers hergestellt.

Funktionsweise einer Fischtreppe 

 

 

Ziel dieser Maßnahmen ist es, Fischen den Aufstieg an die Flußquellen und ihre Laichplätze zu ermöglichen. Mittlerweile konnten die ersten Erfolge dokumentiert werden. In der Delme finden sich neben Aalen zunehmend Meerforellen, Lachsforellen und Lachse.

 

Stauanlagen und Fischpässe

Damit stark bedrohte Fischarten wie der Lachs und die Meerforelle wieder heimisch werden und ihre Laichgründe erreichen können, wurden an folgenden Stellen Fischsteigen (Fischtreppen) errichtet:

- Delme Mühlenstau in Hasbergen
- Delme Nordwolle
- Delme Delmegarten
- Delme Graftstau
- Delme Harpstedt (Wasserburg)
- Welse Elmeloher Mühle

(Bilder rechts entsprechen der Reihenfolge)

Darüber hinaus wurden diverse Kulturstauanlagen (von Menschen zur Nutzung des Wassers künstlich errichtete Stauanlagen) in Sohlgleiten umgebaut. So wird es den Fischen ermöglicht, diese künstlichen Barrieren zu passsieren.

Aufbau einer Sohlgleite

Aufbau einer Sohlgleite

Das Prinzip der Sohlgleite und Fischtreppe

Alle Fließgewässer-Organismen sind auf eine Durchwanderbarkeit der Gewässer angewiesen. Durch Aufstauung für die wirtschaftliche Nutzung der Gewässer hat der Mensch künstliche Hindernisse geschaffen. Diese können von den Fischen auf ihren Wanderungen nicht mehr passiert werden. Um den Fischaufstieg zu gewähren, baut man Sohlgleiten und Fischtreppen, die bewusst sehr naturnah angelegt werden. Im Verlauf der Delme befinden sich diverse Sohlgleiten und Fischtreppen.

Mühlenstau in Hsbergen

Mühlenstau in Hsbergen

Nordwolle

Nordwolle

Delmegarten

Delmegarten

Graftstau

Graftstau

Harpstedt

Harpstedt

Elmeloher Mühle

Elmeloher Mühle